Spielberichte der Saison 2011/2012

   

  

20.05.2012: Punktspiel:

FCA Unterbruck - FC Moos-Eittingermoos 0:12 (0:6)

 

Meisterschaft und Aufstieg perfekt

 

Wie zu erwarten, hatte auch der Tabellenletzte aus Unterbruck gegen den Mooser Sturmlauf keine Chance. Ein Spiel auf ein Tor und Chancen in Hülle und Fülle. Sehenswert herausgespielte Tore führten zu einem 0:6 Pausenstand.
Zum Wiederbeginn der zweiten Halbzeit wurde noch fleißig gewechselt und alle Spielerinnen bekamen genügend Spielzeit um sich anschließend feiern lassen zu können. Mit dem 0:12 Endstand war der Gastgeber dann auch gut bedient.
  
Torschützen:
Jana Felsl: 5x
Kathi Hoffelner: 3x
Peggy Müller: 2x
Katha Poppen: 1x
Tanja Zörr: 1x
 
Fazit:
Wie erwartet ist die Mannschaft zu stark für diese Spielklasse. Mit einem Torverhältnis von 145:15 Tore und nur einem Punktverlust spiegeln sich die Verhältnisse deutlich wider. Das es trotzdem nicht einfach wurde, lag an der Mannschaft von St. Wolfgang, die auch alle Spiele für sich entscheiden konnten und nur eine Niederlage gegen uns kassierte.
Nochmal Gratulation an alle Damen und Mädels für diesen sportlichen Erfolg.
Für mich war es das letzte Spiel als Trainer der Damenmannschaft (Am Höhepunkt der Karriere soll man aufhören……).
Ich wünsche meinem Nachfolger/in alles, alles Gute und unseren Damen weiterhin viel Erfolg.
Der FC Moos- Eittingermoos ist etwas ganz Besonderes. 
 

 

  

 

05.05.2012: Punktspiel:

FC Nassenfels - FC Moos-Eittingermoos 1:4 (0:3)

 

Mooser Rumpfelf liefert super Spiel

 

Leider wurde dieser schöne Sieg durch den Zusammenbruch der gegnerischen Torfrau ohne äußere Einwirkung überschattet. Wir hoffen wirklich dass es ihr bald wieder besser geht und wünschen ihr an dieser Stelle alles, alles Gute!

Unsere Mooser Notelf lieferte in der ersten Hälfte wirklich ein tolles Spiel ab. Die drei Tore bis zur 35. Minute wurden wie aus dem Lehrbuch hervorragend herausgespielt und durch Ulli, Jana und Nina vollendet.

Man hatte nur zehn Minuten vor der Halbzeit Schwierigkeiten mit dem Gegner und bettelte wie letzte Woche um den Anschlusstreffer. Auch heute stand die Null bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam es diesmal anders. In der 50. Minute fasste sich Tanja ein Herz und jagte den Ball aus gut 35 Metern über die Torfrau ins Netz zum umjubelten 4:0 in die Maschen. Nassenfels kam in der 55. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter zum Ehrentreffer. Danach spielte sich das ganze mehr im Mittelfeld ab und es blieb bis zum Schluss beim 4:1 Endergebnis.

 

Torschützen:

Ulli Kleeberger 1x

Jana Felsl 1x

Nina Brauch 1x

Tanja Zörr 1x

 

Fazit:

Richtig freuen konnten wir uns leider nicht. Ich hoffe, dass die Nassenfelser Torfrau gesund ist und schnell wieder auf die Beine kommt. Da sieht man mal wieder wie unwichtig Fußball und Ergebnisse sind. Meine heutige Mannschaft kann ich nur loben. Die ersten 35 Minuten waren spielerisch und taktisch das beste Spiel dieser Saison. Nochmal Gratulation.

  

 

02.05.2012: Punktspiel:

(SG) TSV Eching - FC Moos-Eittingermoos 0:9 (0:4)

 

Klare Sache im Nachholspiel

 

Ganz klar die Oberhand behielten die Mooser Damen und waren in allen Belangen die bessere Mannschaft. Schon in den ersten Spielminuten konnte Sabrina nach einer Ecke die 1:0 Führung markieren und brachte der Mannschaft enorme Sicherheit. Viel Spielfreude und Einsatz führten bereits nach 10 Minuten zum 2:0 durch Kathi. Lauren machte in der 20. Minute das 3:0 und nochmal Sabrina mit einem berechtigten Foulelfmeter beendete die erste Hälfte mit dem 4:0.
Nach der Pause lief der Ball auch noch aus der eigenen Abwehrreihe sehenswert nach vorne und somit hatte der Gastgeber nicht den Hauch einer Chance. Jana (3x), Sabrina und Kathi netzten nochmal ein und somit hielt man sich zurück, dass es am Ende nicht zweistellig wurde.
 
Torschützen:
Sabrina Ritzinger 3x
Jana Felsl 3x
Kathi Hoffelner 2x
Lauren Mörath 1x
 
Fazit:
Heute wurde sehr gut von Hinten agiert und daher großes Lob an unsere Defensive, obwohl stark Ersatz geschwächt. Am Samstag kommt es aber noch dicker, wenn gleich vier Leistungsträger ausfallen. Mit dieser Moral und Einstellung bin ich aber überzeugt, den wichtigen Punkt in Nassenfels zu erreichen. 

   

 

30.04.2012: Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - SG Eichenfeld 4:2 (2:0)

 

Hartes Stück Arbeit für Mooser Damen

 

Es kommt immer dicker für die Mooser Damen. Verletzungs- und krankheitsbedingt fehlt fast die komplette Abwehr. So war es nicht verwunderlich gegen einen sehr starken Gegner aus Eichenfeld bis zum Schluss um den Sieg zu zittern.

Die ersten 30 Minuten waren noch relativ einseitig und man führte durch zwei schöne Treffer von Sabrina beruhigend 2:0. Auch weitere Treffer waren durchaus möglich. Aber zum Ende der Halbzeit bettelte man förmlich um den Anschlusstreffer. Mit Glück und Geschick rettete man sich aber in die Pause.

  

Auch die Warnung in der Kabine, den kampfstarken Gegner nicht zu unterschätzen, fruchtete nicht.

Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff bekam die Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und prompt passierte es, 1:2. Man versuchte wieder ins Spiel zu finden, aber es gelang fast nichts bis gar nichts. So kam es wie es kommen musste und Eichenfeld glich in der 60. Minute zum umjubelten 2:2 aus. Und was für ein schönes Eigentor: Tanja jagte eine halbhohe Flanke volley in den eigenen Winkel. Besser könnten es unsere eigenen Stürmerinnen nicht machen. Kann aber natürlich mal passieren.

  

Eichenfeld bekam jetzt die dritte Luft und hatte durchaus Möglichkeiten in Führung zu gehen. Doch Jana machte in der 75. Minute die riechende Sensation mit dem 3:2 Führungstreffer zunichte.

In der 83. Minute krönte Sabrina ihre starke Leistung mit dem dritten Treffer zum 4:2 Endstand.

  

Torschützen:

Sabrina Ritzinger 3x

Jana Felsl 1x

  

Fazit:

Großes Lob an den Gegner, der eine ganz starke Leistung ablieferte und uns alles abverlangte.

Die letzten drei Spiele werden sehr hart für uns. Heute noch zu Zwölft, am Mittwoch gerade mal Elf und am Samstag vermutlich zu Zehnt, da Nassenfels das Spiel nicht verlegen kann. Wird Zeit, dass die Saison beendet wird...

 

 

22.04.2012: Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - SV Karlskron 12:0 (6:0)

 

Mooser Damen holen lockeren Dreier

 

Sehr groß ist der Aderlass bei Karlskron und die Mannschaft ist daher mit der Vorrunde überhaupt nicht mehr zu vergleichen. Mit Fußball hat das sehr wenig zu tun und so war es ein lockeres Scheibenschießen.
 
Bis zur Halbzeit lag man beruhigend 6:0 in Führung und trotz starkem Regen und Nasskälte spielte die Mannschaft weiter ein Tor nach dem anderen heraus. Mit 12:0 war der Gast noch sehr gut bedient.
 
Torschützen:
Kathi Hoffelner 4x
Lauren Mörath 3x
Jana Felsl 2x
Nina Brauch 2x
Sabrina Ritzinger 1x
 
Fazit:
Ein lockeres Trainingsspiel ohne überheblich sein zu wollen. Die wichtigste Aufgabe wird sein, den Schalter umzulegen und in der nächsten Woche die drei schweren Spiele richtig anzugehen. So leicht wie heute wird es bestimmt nicht. Also volle Konzentration.

 

 

14.04.2012: Punktspiel:

SV Hohenkammer - FC Moos-Eittingermoos 1:8 (0:2)

 

Verdienter Auswärts-Dreier

  

Angeführt von einer überragenden Kathi Hoffelner holen Mooser Damen verdient 3 Punkte.

Konnte Hohenkammer noch bis zur Pause gut mithalten und das Ergebnis mit 0:2 in Grenzen halten (Tore Kathi, Jana), so brachen nach dem 0:3 alle Dämme und Hohenkammer kam doch noch unter die Räder. Beim Stand von 0:6 kam der Gastgeber zum verdienten Ehrentreffer. 3x Jana, 2x Kathi und ein Eigentor besiegelten den 1:8 Endstand.

  

Torschützen:

Jana Felsl 4x

Kathi Hoffelner 3x

Eigentor 1x

 

Fazit:

Absolutes Vorbild und heute überragend Kathi. In der ersten Halbzeit gelang noch nicht alles, aber mit jedem weiteren Treffer kam die Sicherheit und das Selbstvertrauen zurück. Wir müssen jetzt von Spiel zu Spiel schauen und uns festigen. Die souveräne Vorrundenmannschaft ist noch nicht zu sehen.

 

 

25.03.2012: Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - TSV St. Wolfgang 4:4 (2:2)

  

Trotz Unentschieden und erstem Punktverlust Tabellenführung verteidigt

  

In einem hochklassigen Kreisklassenspiel zwischen dem Tabellenführer Moos und dem Zweitplatzierten St. Wolfgang wurden die Punkte am Ende geteilt.
  
Der Gast ging bereits nach sieben Minuten durch einen Alleingang 1:0 in Führung. Franzi kam zu spät aus dem Tor, wehrte den Ball noch nach vorne ab und die Stürmerin von St. Wolfgang konnte aus 30 Metern ins leere Tor schießen. Die Mooser Damen spielten aber weiter nach vorne und Jana konnte bereits fünf Minuten später ausgleichen. Es kam noch besser für die Heimmannschaft. Mit einem schönen Spielzug über rechts leitete Kathi die 2:1 Führung wiederum durch Jana ein, die eiskalt verwandelte. Danach Chancen in Hülle und Fülle auf beiden Seiten. Zwei Minuten vor der Halbzeit konnte der Gast wieder ausgleichen. Die St. Wolfganger Spielerin um umkurvte unsere Abwehrspielerinnen wie Slalomstangen, spielte noch Franzi aus und machte den Ausgleich. Überhaupt war unsere Abwehr das ganze Spiel nicht immer im Bilde.
 
Nach der Halbzeit das gleiche Bild, Chancen im Minutentakt in jeder Hälfte. Wiederum ein Spielzug über rechts und Jana konnte die 3:2 Führung markieren. St. Wolfgang drängte jetzt mit aller Macht auf den Ausgleich. Dieser gelang in der 70. Minute, als unsere Abwehr zum gefühlten 20x den Ball nicht aus der Gefahrenzone klärte und wiederum eine Spielerin des Gastes alleine aufs Tor lief und den Ausgleich machte. Es kam aber noch schlimmer, in der 80. Minute griff man auf der rechten Seite die gegnerische Stürmerin nicht energisch genug an und diese schoss aus spitzem Winkel über Franzi hinweg den Führungstreffer. Das aber unsere Mannschaft Moral hat, wissen wir ja. So konnte Kathi in der 85. Minute einen ruhenden Ball in den Strafraum flanken und Lauren köpfte ins lange Eck zum umjubelten Ausgleich ein. Dabei blieb es dann auch.
  
Torschützen:
Jana Felsl 3x
Lauren Mörath 1x
 
Fazit:
Der erwartet sehr starke Gegner. Ohne Vorbereitung, einer richtigen Trainingseinheit und ohne Spielpraxis eigentlich ein Punktgewinn. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden, wobei es am Ende auch 10:10 hätte heißen können. Ich hoffe wirklich, dass beide Mannschaften am Ende aufsteigen können. Für diese Klasse sind die Mannschaften einfach zu stark. Von unserer Leistung war ich allerdings nicht überzeugt. Sehr viele Fehler, über die wir noch reden müssen. Jetzt ist schon wieder Pause und 3 Wochen kein Spiel. Ob der Spielplan so Sinn macht, bezweifle ich. Wir sind jedenfalls noch lange nicht durch. Ich hoffe einfach auf mehr Trainingsbeteiligung, damit wir unsere Ziele erreichen können.

 

 

14.03.2012: Testspiel:

SC Kirchasch - FC Moos-Eittingermoos 2:3 (1:1)

 

Erstes Vorbereitungsspiel erfolgreich abgeschlossen

 

Im ersten Spiel nach der langen Hallensaison konnte unsere Mannschaft gegen den Zweitplazierten der Kreisliga SC Kirchasch einen Sieg mitnehmen. Trotz fünf kurzfristig krankheitsbedingter Absagen konnten wir wenigstens zu 11 antreten.
In einem sehr kampfbetonten Spiel ging der Gastgeber bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Bei den Mooser Damen dauerte es eine Zeit bis man sich wieder an das Rasenspiel gewöhnt hatte. Sehr viele technische Mängel und Abspielfehler am laufenden Band. Es war aber ein Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten in der ersten Halbzeit. Mit dem Halbzeitpfiff gelang aber der 1:1 Ausgleich als Lauren uneigennützig auf Sabrina zurücklegte und diese ins leer Tor einschieben konnte.

 
Nach der Pause war Moos dann spielbestimmend und Kathi ließ es sich nicht nehmen, die 2:1 Führung zu markieren. Leider hatten wir heute noch sehr viele individuelle Fehler und Kirchasch machte nur 10 Minuten später (63.Min.) den 2:2 Ausgleich. In der 75. Minute lief Kathi schön in den freien Raum, ging alleine aufs Tor und wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sabrina souverän zum 3:2 Endstand.
 
Fazit:
Fürs erste Spiel ohne Training ganz ok. Am meisten hat es mich aber gefreut, Sabrina nach Ihrer schweren Verletzung wieder spielen zu sehen. Obwohl Sie sich sehr zurückgehalten hat(verständlicherweise), hat sie sich mit zwei Toren belohnt.
Unser Spiel selbst ist sehr stark verbesserungswürdig. Technisch katastrophal, jeder Ball sprang 3-4 Meter vom Fuß und die Passgenauigkeit ließ sehr zu wünschen übrig. Nach der Spielabsage am Samstag müssen wir schnell in die Gänge kommen um am Sonntag in einer Woche im Spitzenspiel gegen den TSV St. Wolfgang bestehen zu können. 

 

 

13.11.2011: 1. Punktspiel (Rückrunde):

FC Moos-Eittingermoos - SV Lippertshofen 16:0 (5:0)

 

Mooser Damen nochmal in Torlaune

  

Zum Abschluss der Freiluftsaison zeigten die Mooser Damen wieder attraktiven Frauenfußball. Der Gegner aus Lippertshofen war hoffnungslos unterlegen und hatte nicht den Hauch einer Torchance. Bis zur Halbzeit ließ man es locker angehen und es sprang ein relativ niedriges Ergebnis von 5:0 heraus.

In der zweiten Hälfte legte man dann aber einen Gang zu und erhöhte die Schlagzahl. Ein schönes Tor nach dem anderen wurde herausgespielt. Besonders Jana war torhungrig und stach mit 8 Treffern heraus. Ansonsten durfte fast jeder einmal und das Ergebnis war auch in dieser Höhe mit 16:0 hochverdient.

 

Torschützen:

Jana Felsl 8x

Lauren Mörath 3x

Antje Fliedner 2x

Kathi Hoffelner 1x

Katha Poppen 1x

Sandra Gremmelmeier 1x

 

Fazit:

Wie schon letzte Woche ein Spiel, welches man sich sparen könnte und ich nicht bewerte.

Wir haben einfach immer mindestens 8 Spielerinnen auf dem Platz, die schon seit Kindesalter fußballerisch sehr gut ausgebildet wurden. Da ist es leicht gegen Damen zu gewinnen, die mit 18 Jahren oder später das Fußball spielen erlernen. Ich behaupte, der größte Teil unserer Spielerinnen könnten in jeder Damenlandesliga mitspielen und wäre da Leistungsträger.
Aber noch mehr Spaß macht der Zusammenhalt und der soziale Umgang. Wie schon mal erwähnt, bleibt bitte alle lange zusammen, egal wer Trainer ist.

  

  

06.11.2011: 8. Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - FCA Unterbruck 21:0 (11:0)

  

Mit Rekordsieg zur Herbstmeisterschaft 
  
Sehr einseitige Partie, die eigentlich niemanden etwas bringt. Einbahnstraßenfußball auf das Unterbrucker Tor und mit 11:0 zur Halbzeit sogar schmeichelhaft für den Gegner. Franzi im Tor hatte keinen Ballkontakt und es wurden 100% Chancen im Minutentakt vergeben. Die Gäste konnten einem fast leid tun. Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild, absolut chancenlos die Spielerinnen aus Unterbruck. Lauren versemmelte sogar noch einen Elfmeter.
  
Torschützen:
Lauren Mörath 7x
Jana Felsl 5x
Katha Poppen 3x
Kathi Hoffelner 2x
Tanja Zörr 2x
Peggy Müller 1x
Antje Fliedner 1x
 

Fazit:
Solche Spiele sollte man sich wirklich sparen können. Das bringt wirklich keinem etwas. Schade, dass unsere Damen ihr Können (noch) nicht gegen stärkere Teams zeigen dürfen. Ich hoffe nur, dass alle zusammen bleiben und die Mannschaft schnell weiter aufsteigt... 

 

 

22.10.2011: 7. Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - FC Nassenfels 4:2 (2:1)

 

Mit schwächster Saisonleistung zum Sieg 
 
Ohne Sturmführerin Jana Felsl mussten die Damen aus Moos gegen Nassenfels antreten und zeigten das schlechteste Spiel der Vorrunde. Bereits nach drei Minuten ging der Gast aus Nassenfels nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Die komplette Mannschaft inklusive Torfrau befand sich noch im Tiefschlaf und ließ den Ball seelenruhig in den Strafraum segeln ohne das irgendwer zuständig gewesen wäre. Die Stürmerin sagte Danke und traf aus drei Metern ins Tor. 
 
Mit Schlafwagenfußball ging es weiter. Klare Chancen wurden kläglich vergeben, keine Bewegung und von unserem tollen Passspiel letzte Woche waren wir meilenweit entfernt. So musste schon eine direkt verwandelte Ecke von Kathi herhalten um zum 1:1 Ausgleichstreffer zu kommen. Es kam sogar noch besser. Nina nahm sich ein Herz und jagte den Ball aus über 20 Metern per Sonntagsschuss in den Winkel. Mit einem Halbzeitstand von 2:1 für die Heimelf gingen beide Mannschaften in die Kabinen.
  
Auch in der zweiten Hälfte leider keine Besserung, trotz des schnellen 3:1 für Moos durch Lauren, als sie eine schöne Ecke von Kathi volley ins Netz beförderte. Der Wille war bestimmt da, aber es klappte heute einfach nichts. 15 Minuten vor dem Ende konnte Antje auf 4:1 erhöhen, was aber trotzdem keine Ruhe brachte. Im Gegenteil, der Gegner konnte noch auf 2:4 verkürzen und hatte sogar noch eine Chance zum Anschluss. Es blieb aber beim insgesamt doch verdienten 4:2 für die Mooser Damen und damit der siebte Sieg im siebten Spiel.
 
Torschützen:
Kathi Hoffelner 1x
Nina Brauch 1x
Lauren Mörath 1x
Antje Fliedner 1x
 
Fazit:   
Wirklich das schwächste Spiel unserer Damen in der Vorrunde. Aber solche Spiele gibt es halt. Jetzt haben wir mal 2 Wochen Pause und dann spielen wir noch gegen Mannschaften aus dem hinteren Drittel. Wenn dann in der Rückrunde Petra, Sabrina und heute hatten auch noch Jana und Bianca gefehlt, dabei sind, sehe ich keine Mannschaft in der Gruppe, die stärker ist als wir.
 
Aber es sollten schon wieder mehr solche Spiele wie gegen Eichenfeld abgeliefert werden. Ich meine nicht das Ergebnis, sondern die Art wie man Fußball spielt. Von alleine geht nichts, also Kopf hoch Brust raus und wieder voran gehen...

 

   

15.10.2011: 6. Punktspiel:

SG Eichenfeld-Freising - FC Moos-Eittingermoos 1:13 (1:5)

 

Klare Sache im Lokalderby
 
Mooser Damen weiterhin nicht zu stoppen. In einer sehr einseitigen Partie war der Sieg nie gefährdet und auch in dieser Höhe verdient.
 
In der ersten Halbzeit war man bei Ecken von Kathi sehr gefährlich und allein Jana machte daraus drei Tore. Kathi und Antje erhöhten sogar noch vor der Pause auf 5:0 und dem Gastgeber gelang mit dem Halbzeitpiff der Ehrentreffer durch einen berechtigten Handelfmeter.
  
Nach dem Wechsel schwanden dann auch noch die Kräfte bei Eichenfeld und so wurde es ein Kantersieg durch weitere Treffer von Lauren, 2x Jana, 2x Peggy, 2x Kathi und nochmals Antje, die auch das schönste Tor des Tages erzielte.
 
Torschützen:
Jana Felsl 5x
Kathi Hoffelner 3x
Peggy Müller 2x
Antje Fliedner 2x
Lauren Mörath 1x
 
Fazit:
Wirklich ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft. Äußerst konzentriert und zielstrebig ging man zu Werke. Jede Spielerin ist technisch so stark, um die besser postierte Nebenspielerin zu sehen. So ist jede torgefährlich und wir können nie ausgerechnet werden. Schau ma mal, ob es so weitergeht... 

 

 

08.10.2011: 5. Punktspiel:

SV Karlskron - FC Moos-Eittingermoos 3:4 (1:2)

 

Arbeitssieg unserer Damen
  
Bei einem freundlichen und fairen Gegner aus Karlskron standen die Zeichen vor dem Spiel äußerst schlecht. Der Gegner konnte in Vollbesetzung und 15 Spielerinnen antreten und unsereins brachte gerade mal 11 Spielerinnen so lala auf den Platz. Gleich vier Stammspielerinnen (Petra, Tanja, Peggy und Antje, (die langzeitverletzte Sabrina rechne ich noch gar nicht mit) mussten ersetzt werden und Lauren spielte mit Grippe durch.
  
Schon in den ersten Minuten zeigten die Umstellungen Wirkung und Karlskron hatte die riesen Möglichkeit zur Führung, verzog aber knapp. Danach fing sich die Mannschaft einigermaßen und startet ihrerseits Angriffe auf das Karlskroner Tor. Bereits in der 10. Minute gelang Jana dann der 1:0 Führungstreffer. Karlskron blieb aber immer gefährlich. In der 15. Minute dann schon der 2:0 Treffer wiederum durch Jana. Man dachte dieses Tor bringt Sicherheit und hatte auch noch 2 Latten- und 1 Pfostentreffer, aber kurz vor der Halbzeit gelang Karlskron der 1:2 Anschluss durch Ihre starke Nummer 8. Überhaupt konnte unsere Mannschaft diese Spielerin und die schnelle Stürmerin mit der Nr.11 in dem ganzen Spiel nicht in den Griff bekommen. So ging man mit einem 2:1 Vorsprung in die Halbzeitpause. 
 
Es waren noch gar nicht alle Zuschauer und Trainer auf dem Platz, da erzielte Karlskron den überraschenden Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt machte es aber "Klick" bei der Mannschaft und jede legte nochmal eine Schippe darauf.
 
Jetzt lief ein Angriff nach dem anderen auf das Gastgebertor und Nina köpfte nach einer Ecke unbedrängt zur 3:2 Führung ein, da waren 60 Minuten gespielt. In der 70. Minute wurde Lauren im Strafraum gefoult und den berechtigten Elfmeter verwandelte Kathi zum 4:2. Überhaupt war es Kathi, die unserem Spiel den Stempel aufdrückte und ein enormes Laufpensum an den Tag legte. Jetzt war die Sache gelaufen, Karlskron bekam lediglich in der 90. Minute noch einen Elfmeter zugesprochen, der zum 3:4 Endstand führte.
 
Torschützen:
Jana Felsl 2x
Nina Brauch 1x
Kathi Hoffelner 1x
 
Fazit:
Spielerisch und technisch waren wir dem Gegner schon überlegen und der Sieg auch verdient, aber taktisch haben wir uns ganz schlecht verhalten und das nutzen clevere und erfahrene Spielerinnen wie die der Gastgeber gnadenlos aus. Großes Lob für den Kampf und Einsatz der übrig gebliebenen Spielerinnen. Das war so ein Spiel, wie ich vor der Saison angesprochen habe. Mit dem kleinen Kader wird es ganz eng über die ganze Saison.
 
Aber im Endeffekt, Mund abwischen und 3 Punkte einfahren. Das habt Ihr gemacht, super…
 

 

28.09.2011: 4. Punktspiel:
FC Moos-Eittingermoos - SV Hohenkammer 9:0 (4:0)
 

Klarer Sieg im vorgezogenen Punktspiel
  
Sehr schwer tat sich die Mooser Mannschaft in den ersten 20 Minuten und kam mit der harten Gangart des Gegners überhaupt nicht zurecht. Erst danach konnte sich das Team spielerisch befreien und ging bis zur Halbzeit 4:0 in Führung. Hohenkammer gab auch im zweiten Abschnitt nie auf, musste dann aber dem hohen Kraftaufwand Tribut zollen und kassierte noch weitere 5 Treffer. Dabei trafen Kathi und Katha per Ecke direkt ins Tor.
 
Torschützen:
Jana Felsl 2x
Kathrin Hoffelner 2x
Katha Poppen 2x
Lauren Mörath 1x
Antje Fliedner 1x
Peggy Müller 1x
 
Fazit:
Diesmal wieder großes Lob an unsere Defensive. Trotz der schnellen Stürmerinnen von Hohenkammer stand die Abwehr sehr gut und ließ keinen Treffer zu. Die ersten 20 Minuten waren aber spielerisch ganz schwach. Vielleicht war es die ungewohnte Abendspielzeit mit Flutlicht. Trotzdem muss man gegen diesen Gegner erst mal 9 Tore machen. Weiter so…. 

  

  

25.09.2011: 3. Punktspiel:
TSV St. Wolfgang - FC Moos-Eittingermoos 1:7 (0:5)
 
Mooser Damen weiter erfolgreich  

Der bis jetzt stärkste Gegner, trotz des klaren Ergebnisses.

Gleich die erste Chance gehörte den Gastgebern, als die Stürmerin von St. Wolfgang allein vor unserem Tor auftauchte und die Führung erzielen hätte können. Dann aber stürmte nur noch unsere Mannschaft und es war in der ersten Halbzeit wieder ein Spiel auf ein Tor. In der 8. Minute war es dann soweit, als Lauren eine Ecke volley nahm und die 1:0 Führung markierte. Bereits vier Minuten später erhöhte Jana auf 2:0. Lauren in der 20. und 25. Minute brachte mit ihren beiden Treffern dann schon fast die Vorentscheidung. Jana konnte sogar noch vor der Halbzeit auf 5:0 erhöhen.
Nach der Pause hatte man noch 15 starke Minuten und erhöhte durch Antje und wiederum Jana auf 7:0. Dann war aber bei unserem Team die Luft raus und man bettelte förmlich um den ersten Gegentreffer der laufenden Saison. In der 80. Minute war es dann soweit und St. Wolfgang gelang der verdiente Ehrentreffer, wobei für den Gastgeber in der Schlussviertelstunde durchaus noch mehrere Treffer möglich gewesen wären.

 

Torschützen:

Lauren Mörath 3x

Jana Felsl 3x

Antje Fliedner 1x

  

Fazit:

Wiederum eine ganz starke erste Halbzeit reichte, um den Gegner klar in die Schranken zu weisen. In der zweiten Hälfte lassen wir immer nach und da macht sich die wenige Trainingsbeteiligung stark bemerkbar. Die letzte Viertelstunde war von einer ganz schwachen Defensivleistung geprägt, wobei sich der Ausfall von Petra kurz vorher stark bemerkbar machte. Somit fällt wiederum eine absolute Stammspielerin für längere Zeit aus, da Verdacht auf Bänderriss besteht (mittlerweile leider bestätigt). Es wird also nicht leichter...

  

  

17.09.2011:  2. Punktspiel:
FC Moos-Eittingermoos - TSV Eching 6:0 (5:0)
 
Auch zweites Punktspiel der Mooser Damen eine klare Sache
  
Im Spitzenspiel gegen den TSV Eching gelang den Mooser Damen ein klarer Sieg und dieser hätte durchaus höher ausfallen können. Die erste Halbzeit war sensationell und alle Vorgaben des Trainers wurden voll erfüllt. Schnelles Pressing, Balleroberung schon in der eigenen Hälfte des Gegners und Torchancen wurden im Minutentakt erarbeitet. Es dauerte allerdings wieder bis zur 15. Minute, als sich Jana schön über links durchsetzte, einen strengen Ball nach innen spielte und Kathi den Führungstreffer markierte. Zwischen der 20. und 40. Minute kam dann der überragende Auftritt von Lauren, diese krönte ihre sehr starke Leistung mit einem lupenreinen Hattrick zur 4:0 Führung. Jana, die trotz gebrochenem Zeh durchspielte, gelang noch vor der Halbzeit das 5:0.
  
In Durchgang zwei schaltete die Mannschaft einen Gang zurück und 100-prozentige Torchancen wurden kläglich vergeben. Nur Jana wiederum gelang noch ein Treffer zum 6:0 Endstand. Die Abwehr um Katha stand wieder hervorragend und bezeichnend dafür war, dass der Gegner im ganzen Spiel kein einziges mal auf unser Tor schoss. Somit war dieser klare Sieg auch in dieser Höhe hochverdient.
 
Torschützen:
Lauren Mörath 3x
Jana Felsl 2x
Kathi Hoffelner 1x
 
Fazit:
Ein ganz starkes Spiel unserer Damen, besonders in der ersten Halbzeit trotz dieser Hitze.
Besonders loben möchte ich unsere Abwehr mit Franzi im Tor, Katha, Petra, Bianca und Franzi Sch., die wirklich alles abräumten und nicht den Hauch einer Chance zuließen. Auch Ramona als Anfängerin und Sandra, die auch noch nicht so lange Fußball spielt, machen Ihre Sache immer besser. Nina und Tanja im Zentrum blockten alles ab und hatten immer wieder Zeit für Vorstöße in die Spitze. Kathi außen über rechts ist eine Macht und als Kapitän immer ein Vorbild. Jana ist Wahnsinn und spielte sogar mit gebrochenem Zeh durch. Ja und dann ist da noch Lauren. Also heute hat sie mich wirklich überzeugt und eine überragende Partie gespielt. Nicht nur wegen der Tore sondern Ihrer Präsenz und weil Sie immer anspielbar war. Ich denke ich darf sie heute auch mal offiziell so in den Himmel loben. Das habe ich in den neun Jahren noch nie getan. Echt spitze…. 

  

  

11.09.2011:  1. Punktspiel (Hinrunde):
SV Lippertshofen - FC Moos-Eittingermoos 0:12 (0:6)
 
Gelungener Auftakt der Mooser Damen
 
Bei hochsommerlichen und schwülen Temperaturen zeigten unsere jungen Damen ansatzweise schöne Kombinationen und herausgespielte Tore. Es dauerte schon 15 Minuten um zum ersten Treffer zu gelangen. Man konnte ganz deutlich erkennen, dass die Mannschaft in der Konstellation noch nie zusammen gespielt hatte. Trotzdem konnte bis zur Pause ein beruhigender 6:0 Vorsprung herausgespielt werden. Der junge Gegner aus Lippertshofen schoss in den ersten 45 Minuten nur einmal auf unser Tor.
  
Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Lippertshofen hatte nicht den Hauch einer Chance und jetzt wurde auch noch schön Fußball gespielt. So wurde es doch noch mit 12:0 zweistellig und unsere Abwehr hielt die Null.
 
Torschützen:
Jana Felsl 4x
Lauren Mörath 4x
Kathi Hoffelner 2x
Tanja Zörr 1x
Antje Fliedner 1x
  
Fazit:
Wie ich vor der Saison erwartet habe: Man wird nur ein oder zwei Gegner haben die auf Augenhöhe sind und der Rest wird Kanonenfutter ohne überheblich sein zu wollen. Aber genau da liegt die Krux. Es hilft nichts, wenn wir die schwächeren Gegner zweistellig schlagen und genau gegen die zwei starken Mannschaften nicht unsere Leistung abrufen. Der nächste Punkt, dass schon nächste Woche zwei wichtige Spielerinnen nicht da sind und wir genau da gegen einen der Gegner spielen, die ich vorne erwarte. Mit dem TSV Eching haben wir eine echte Standortbestimmung, wo wir wirklich stehen. Dann muss man abwarten wie wir mit dem kleinen Kader durch die Saison kommen. Also konzentriert weiter trainieren.

 

  

27.08.2011:  BFV-Pokal 2. Runde:
FC Moos-Eittingermoos - TUS Holzkirchen 2:3 (1:1)
   
Auch wenn in der zweiten Runde des BFV-Pokals letztendlich Schluss war, so lässt uns doch das "Wie" sehr opimistisch in die kommende Saison blicken. Ohne einige Stammkräfte konnten sich sogar leichte Feldvorteile gegen die drei Klassen höher spielenden Gegnerinnen erarbeitet werden! Ganz große Klasse ist außerdem die Tatsache, dass wir bis zum Punktspielbetrieb noch zwei sehr starke Neuzugänge vermelden können :-).

Hier der Spielbericht von Armin:

 

Mooser Damen knapp an Sensation vorbei
  
Heute kam es im BFV Pokal der zweiten Runde auf das Aufeinandertreffen zwischen unseren Mooser Damen (Kreisklasse) gegen die drei Klassen höher spielende Mannschaft TUS Holzkirchen (Bezirksoberliga). Äußerst knapp und etwas unglücklich verloren unsere jungen Damen mit 2:3.
  
Eine komplett neue Abwehrreihe (Katha krank, Petra und Sandra im Urlaub) angeführt von Kathi spielten eine überzeugende Partie. Die Holzkirchener Stürmerinnen hatten in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance, so dass ein 35 Meter Schuss herhalten musste, der sich über Franzi ins Tor senkte um die 1:0 Führung für Holzkirchen zu erzielen. Bis dahin dominierte unsere Mannschaft das Spiel, konnte sich aber gegen die gut organisierte Holzkirchener Abwehr nicht entscheidend in Szene setzen. Es dauerte bis zum Halbzeitpfiff als Tanja einen schönen Freistoß von außen ins Zentrum zirkelte und Jana den Ball direkt über die Torfrau zum Ausgleich ins Netz jagte. Man befand sich also die ganze erste Hälfte auf Augenhöhe.

  
Nach der Halbzeit das gleiche Spiel, beide Mannschaften neutralisierten sich und es musste schon ein ganz klares Abseitstor herhalten, damit Holzkirchen wieder in Führung gehen konnte. Zwei Spielerinnen befanden sich bei Ballabgabe mindesten 3 Meter im Abseits, doch der ansonsten gut leitende Schiedsrichter sah es leider nicht. So konnte die starke Stürmerin von Holzkirchen ungehindert und alleine aufs Tor zulaufen und die erneute Führung erzielen.
  
Das die Mooser Frauen und Mädels nie aufgeben ist hinlänglich bekannt. Immer wieder berannte man das Tor der Gegnerinnen, doch es gelang einfach kein Treffer. Es dauerte bis zur 82. Minute, als Lauren wunderschön freigespielt wurde, diese den Torwart lässig aussteigen ließ und ungehindert zum umjubelten 2:2 Ausgleichstreffer traf.
  
Jetzt spekulierte man schon auf ein Elfmeterschießen. Doch in der 86. Minute wurde die überragende Stürmerin von Holzkirchen doch einmal richtig angespielt und diese ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte eiskalt zur abermaligen Führung. Moos versuchte nochmals alles, doch es blieb beim 2:3 und somit beim Aus im Pokal.
  
Torschützen:
Jana Felsl
Lauren Mörath
  
Fazit:
Echt eine super Leistung unserer jungen Damen. Ich war sehr überrascht, dass wir absolut gleichwertig mit Holzkirchen waren. Der Gast hat aber aufgrund der größeren Cleverness verdient gewonnen. Da sind wir einfach zu grün und zu brav, was die Leistung aber wirklich nicht schmälert. So lässt sich aufbauen. Wenn alle Spielerinnen aus dem Urlaub wieder zurück sind und Sabrina ihre Verletzung auskuriert hat, wird es schwer sein, uns in der Punktrunde zu schlagen.
Also let`s go. 

  

  

20.08.2011:  BFV-Pokal 1. Runde:
FC Moos-Eittingermoos - TSV Obertaufkirchen 11:1 (5:0)
  
Mooser Damen gelingt erster Pflichtspielsieg
 
Die neu formierte Mooser Damenmannschaft spielte am Ende groß auf und zog überraschend klar in die nächste BFV Pokalrunde ein. Bei hochsommerlichen Temperaturen und einem schon sehr früh angesetzten Pokalspiel (Mitte August und Ferienzeit) hatten beide Mannschaften Schwierigkeiten überhaupt genügend Spielerinnen aufzutreiben. So kam ein munteres Spielchen mit 10 gegen 10 Spielerinnen heraus.
 
Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Abspielfehlern und völlig falscher Raumaufteilung. Dennoch ging man mit einer beruhigender 5:0 Führung in die Halbzeit. Nach der Pause schaute das ganze schon etwas besser aus und es wurden noch sehr schön herausgespielte Tore erzielt. Fast jede Spielerin konnte sich in die Torschützenliste einreihen und auch dem Gegner gelang der verdiente Ehrentreffer.
  
Torschützen:
Tanja Zörr 3
Jana Felsl 2
Kathi Hoffelner 2
Nina Brauch 1
Katha Poppen 1
Lauren Mörath 1
Franzi Schwager 1
 
Fazit:
Für das erste Spiel auf Großfeld mit einer komplett neuen Mannschaft kann man sehr zufrieden sein. Wir haben gesehen auch gegen eine Kreisliga Mannschaft mithalten zu können, auch wenn es erst mal nur 10 gegen 10 war. Gute Ansätze waren da, speziell in der zweiten Halbzeit. Eigentlich fehlt es aber noch an allem und daher wäre es schön, wenn wieder alle da sind und trainieren können.
  
Ganz schwer wird es jetzt nächste Woche, wo noch mehr wichtige Spielerinnen im Urlaub sind und man auf den Bezirksoberligisten TUS Holzkirchen trifft. Eine echte Herausforderung.