Spielberichte der Saison 2011/2012

  

  

24.06.2012 Punktspiel:

FC Puchheim - FC Moos-Eittingermoos 5:2 (3:1)

  

Zehn tapfere Mooser Mädels unterliegen Puchheim eindeutig zu hoch

   
Zum letzten Punktspiel konnte die Mooser U-17 mit nur 10 Spielerinnen anreisen und kämpften bei schwülen Temperaturen aufopferungsvoll bis zum Schluss.
Die taktisch gezwungenen Umstellungen, da nur zu zehnt, setzten die Mädels sehr gut um. Trotzdem führte der Gastgeber bereits nach 15 min. mit einem sehenswerten Weitschuss mit 1:0. Beim 2:0 in der 20. Minute war man auf der linken Abwehrseite in Unterzahl und das 3:0 resultierte aus einem direkten Freistoß 25 Metern vor unserem Tor. Doch auch nach vorne setzten die Mädels immer wieder Nadelstiche und so gelang Sonja noch vor dem Pausenpfiff das 1:3.

  
In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine Mooser Elf, die ununterbrochen auf das Puchheimer Tor zu rannte und sich eine Chance nach der anderen erarbeitete. Leider wollte die Kugel einfach nicht über die Linie. Einer der wenigen Kontern von Puchheim brachte dann in der 65 Minute schon fast die Entscheidung zum 1:4. Unsere Mädels kämpften aber immer weiter und Sonja machte schon drei Minuten später das 2:4. Wiederum hatte Moos die Chance zum Anschlusstreffer. Doch leider gibt es auch im Mädchenfußball kein Fairplay. In der 75. Minute drückte die Puchheimer Stürmerin den Ball in Volleyballmanier mit einem Feldaufschlag der linken Hand ins Tor und der Schiedsrichter wollte das nicht gesehen haben. Trotz großer Proteste und das drängen an die Spielerin dies zuzugeben, gab der Schiedsrichter das Tor. Aussage der Spielerin zu unseren Mädels: „So etwas sagt man dem Schiedsrichter doch nicht“. Ich kann Ihr nur empfehlen, so etwas sollte man schon sagen und zeigt welchen Charakter man hat.
So blieb es dann beim 2:5 und man verabschiedete sich erhobenen Hauptes aus der Saison.
 
Torschützin:
Sonja Ermair 2x
 
Fazit:
Nochmal ein Aufreger an meinem Karriereende-Tag, aber so ist Fußball.
Die Mannschaft zeigte eine hervorragende Leistung und wurde leider wieder nicht belohnt.
Ich ziehe mich aus privaten Gründen komplett von der Trainertätigkeit zurück und beende die Trainerlaufbahn nach 25 Jahren am Stück.
Vielen Dank an alle Spielerinnen und Eltern für die Unterstützung. Einen großen Roman über Erfolge und Misserfolge spare ich mir. Ich habe alles erlebt und kann das ziemlich gut einschätzen.
Dem FC Moos-Eittingermoos wünsche ich weiterhin viel Erfolg und hoffe, dass es den Verein noch lange gibt um ab und zu mal vorbeischauen zu können.
Allen gegnerischen Mannschaften und Trainern wünsche ich auch alles Gute und bedanke mich für harte aber faire Spiele über die es immer wieder was zu reden gab.

 

 

16.06.2012 Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - BCF Wolfratshausen 1:4 (1:1)

 

Tolles Spiel unserer jungen U17 
 
Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigte unsere Mannschaft wieder ein gutes Spiel gegen den Tabellenführer der BOL trotz Niederlage.
Bereits in der 6. Minute ging unsere Mannschaft überraschend in Führung. Mit einem herrlichen herausgespieltem Tor über rechts konnte Tanja nach Vorarbeit von Chiara die 1:0 Führung markieren. Die Mädels überzeugten die ganze erste Halbzeit durch enormes Laufpensum und konzentrierten sich vorbildlich. Es dauerte bis zur 30 Minute bis der Gast ausgleichen konnte. Das Tor war schon etwas unglücklich als unsere Torfrau (Sophia aus der U-15) mit Melanie und der Stürmerin zusammen stieß und diese unbedrängt einschieben konnte. So trennte man sich verdient 1:1 und ging in die Pause.
 
Nach der Halbzeit war klar, dass die Kraft nachlassen würde. Unsere 8 Spielerinnen aus der U-15 mussten ja am Vortag schon ein ganzes Spiel bestreiten. In der 55. Minute war es dann soweit, Wolfratshausen erzielte das 2:1 und man musste Schlimmeres befürchten. Die Mannschaft stemmte sich aber mit aller Macht gegen eine hohe Niederlage und man wurde nur noch fünf Minuten vor Ende zweimal ausgekontert zum 1:4 Endstand. 
  
Torschützin:
Tanja Gremmelmaier
 
Fazit:
Endlich wieder ein schönes Spiel unserer jungen U-17. Die Mannschaft hat wirklich alle überrascht dass man so gut mithalten konnte. Nach den letzten Ergebnissen konnte man davon nicht mehr ausgehen. Deshalb freut es mich sehr über die Art und Weise, wie man sich präsentiert hat. Nochmals vielen Dank an alle U-15 Spielerinnen, auf die wir hoffentlich zum letzten Spiel auch noch bauen können.

 

 

19.05.2012 Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - VfL Waldkraiburg 2:3 (2:2)

 

Auch gegen das Tabellenschlusslicht keine Punkte 
 
Die Mooser Mädels können einfach nicht mehr punkten. In einem Spiel auf schwachem Niveau musste man sich auch dem VfL Waldkraiburg geschlagen geben. Bereits nach 10 Minuten lag man mit 0:2 im Rückstand und lud den Gegner förmlich zum Tore schießen ein. Immer wieder bekam man den Ball nicht aus der Gefahrenzone und legte den Stürmerinnen des Gastes den Ball direkt auf.
Aber auch heute war die Moral vorhanden, nicht aufzugeben. Sonja machte in der 20. Minute den 1:2 Anschlusstreffer und Gözde konnte noch vor der Halbzeit zum 2:2 ausgleichen.
Nach der Halbzeit eigentlich keine richtigen Chancen auf beiden Seiten. So musste ein Freistoß aus 25 Metern halbrechts herhalten, der sich über Franzi ins Tor zum 3:2 senkte. Auch das letzte Aufbäumen brachte nichts ein und somit blieb es beim 2:3 Endstand.
 
Torschützen:
Sonja Ermair 1x
Gözde Köse 1x
 
Fazit:
Auch gegen den Letzten reicht es nicht mal mehr für einen Punkt und deshalb ist es schon deprimierend. Wenn unsere wenigen Leistungsträger auch nicht in Form sind, geht gar nichts mehr. Zum Glück neigt sich die Saison dem Ende zu. Bei den letzten zwei Spielen nach den Ferien geht es nur noch um Schadensbegrenzung.

  

  

11.05.2012 Punktspiel:

TSV Grafing - FC Moos-Eittingermoos 7:1 (4:1)

  

Mooser U-17 absolut chancenlos gegen Tabellenführer der BOL 
  
Bei brütender Hitze und schwülen Temperaturen war man dem Spitzenreiter total unterlegen. 
  

Nicht annähernd konnte man an den Sensationssieg der Vorrunde und der bis jetzt einzigen Niederlage von Grafing anknüpfen.

Sehr schläfrig, geistig immer einen Schritt langsamer, körperlich sowieso unterlegen hatte man nie wirklich eine Chance. Nach 30 Minuten lag man bereits 0:4 zurück. Einzig Lauren konnte mit einem Glücksschuss den Ehrentreffer noch vor der Halbzeit erzielen.

Nach der Pause das gleiche Bild und man kassierte noch drei weitere Treffer zum 1:7 Endstand.

 

Torschütze:

Lauren Mörath

 

Fazit:

Es wird Zeit, dass die Saison zu Ende geht. Zu viele Ausfälle, letztes Spiel bereits zwangsabgesagt und heute mit angeschlagenen Spielerinnen gerade mal zu elft.

Den Spielerinnen, die auf dem Platz waren, kann man keinen Vorwurf machen.

Ich hoffe auf bessere Zeiten für den FC Moos und die U-17.

  

 

21.04.2012 Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - SV Saaldorf 3:4 (0:0)

 

Großer Kampf wird nicht belohnt 
 
Eine sehr disziplinierte Leistung unserer jungen U-17 reichte leider nicht zum Punktgewinn. Die erste Hälfte stand die Abwehr um Isabella sehr gut und ließ fast keine Torchance zu. Man hatte sogar selbst immer wieder Möglichkeiten um in Führung zu gehen. So ging man mit einem verdienten 0:0 in die Pause.
  
Knackpunkt sind immer gleich die ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff und so war es auch diesmal. Man fing sich zwei Tore und lag sogar nach 20 Minuten 0:3 im Rückstand. Aber auch unsere junge Mannschaft hat Moral und so gelang Gözde innerhalb fünf Minuten der 2:3 Anschlusstreffer. Man war wieder auf Augenhöhe und versuchte das Spiel offen zu gestalten. Leider bekam man in der 70. Minute das 2:4 als gleich drei Spielerinnen des Gastes im Abseits standen. Tanja gelang dann kurz vor Schluss noch das 3:4, was auch gleichzeitig der Endstand war.
  
Torschützen:
Köse Gözde 2x
Gremmelmaier Tanja 1x
  
Fazit:
Wirklich eine tolle Leistung unserer Mädels, die nie aufgaben. Einen Punkt hätten sie verdient gehabt, obwohl der Gegner schon stärker war. Deshalb Gratulation an Saaldorf. Wir können erhobenen Hauptes die Rückrundenspiele weiter angehen und lernen. Super Mädels… 

 

Bilder vom Spiel gegen Saaldorf seht Ihr hier!

 

 

29.10.2011 Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - FC Puchheim 3:5 (2:1)

  

Unterirdische Defensivleistung 
  
Zum Abschluss der Vorrunde präsentierte sich unsere U-17 von ihrer schlechtesten Seite. Begann das Match noch vielversprechend, als Tanja bereits nach 5 Minuten die 1:0 Führung markierte, umso desaströser waren die nächsten 20 Minuten. Da hätte Puchheim durchaus mehr als nur den Ausgleichstreffer erzielen können. Die Mannschaft fing sich dann 15 Minuten vor der Halbzeit wieder und Franzi erzielte sogar den 2:1 Führungstreffer. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause.

    

Auch der Versuch, die Mannschaft in der Kabine wach zu rütteln fruchtete nicht, ganz im Gegenteil, bereits eine Minute nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit gelang Puchheim der Ausgleich. Unsere Mädels waren völlig unsortiert, beginnend von der Torfrau über unsere Abwehrkette und das Mittelfeld. Viel zu viele Bälle konnten aus der Mitte in unser Abwehrzentrum gespielt werden und die individuellen Fehler am heutigen Tag waren einfach nicht zu kompensieren. Bereits in der 55. Minute gelang den Gästen der 3:2 Führungstreffer. Lauren konnte zwar in der 65. Minute nochmal ausgleichen, aber bezeichnend für unser Spiel heute war der erneute Führungstreffer der Gäste. Bianca köpfte in der 70. Minute eine Ecke des Gegners unbedrängt ins eigene Netz. Kurz darauf der einzig schön herausgespielte Treffer für Puchheim zum 3:5. Fünf Minuten vor dem Ende gab der extrem schwache Schiedsrichter ein regelgerechtes Tor für Moos nicht und somit blieb es beim verdienten Sieg für Puchheim.

 

Torschützen:

Tanja Gremmelmeier

Franzi Schwager

Lauren Mörath

 

Fazit:

Gott sei Dank ist die Vorrunde der U-17 vorbei. Seit dem Sensationssieg gegen Grafing ging die Leistung stets bergab und das Spiel heute war der Tiefpunkt. Den jungen Spielerinnen will und kann ich keinen Vorwurf machen. Enttäuschend heute war, dass wir so viele individuelle Fehler gemacht haben. Dieses Spiel hätte man nicht verlieren müssen. In der Rückrunde hoffe ich auf bessere Spiele.  

     

  

23.10.2011 Punktspiel:

BCF Wolfratshausen - FC Moos-Eittingermoos 3:0 (2:0)

 

Verdiente Niederlage 
 
Bei einem der Meisterschaftsfavoriten, dem BCF Wolfratshausen, verloren unsere jungen Mädels zwar verdient, hielten aber lange Zeit gut dagegen. Erst in der 25. Minute ging der Gast durch einen Freistoß aus 25 Metern in Führung. Hatte Franzi im Tor kurz vorher super reagiert und den Rückstand verhindert, machte Sie beim Führungstreffer eine äußerst unglückliche Figur. Die Abwehr stand gut, doch leider 2 Minuten vor der Halbzeit passte man nicht auf und Wolfratshausen konnte zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt den zweiten Treffer markieren.
 
Unsere jungen Mädels sind in einer absoluten Lernphase und Ziel war jetzt nicht aufzugeben. Man befürchtete Schlimmeres, als Wolfratshausen gleich nach der Pause das 3:0 erzielte. Doch die Abwehr um Isabella kämpfte bravourös und ließ keinen weiteren Treffer zu. Nach vorne kam so gut wie gar nichts, da war der Gegner körperlich und zweikampfmäßig klar überlegen. Im Großen und Ganzen entsprach das Ergebnis dem Spielverlauf.
  
Torschützen:
keine
 
Fazit:
Auf den Boden der Realität wurde die Mannschaft jetzt zurück geholt. Die Vorrunde lief bis jetzt wirklich überraschend sensationell und damit hatte niemand gerechnet. Wir können vordere Gegner im Tabellenbereich nur ärgern, wirklich ein Spiel aufziehen ist unmöglich. Da sind wir noch viel zu grün und körperlich weit unterlegen. Es freut mich aber, dass jede Spielerin immer alles gibt und jede versucht unsere Vorgaben einzuhalten. Ein Vorrundenspiel haben wir noch und vielleicht können wir zu Hause die Gegner besser ärgern und spielerisch wieder Fortschritte erzielen. 

 

 

16.10.2011 Punktspiel:

VfL Waldkraiburg - FC Moos-Eittingermoos 0:1 (0:0)

 

Arbeitssieg unserer U17
  
Es war von vorne herein klar, dass dieses Spiel nichts für Fussballästheten sein wird. Trafen doch zwei Mannschaften aufeinander, die kein Spiel gestalten können und nur von der mannschaftlichen Geschlossenheit leben. Hüben wie drüben katastrophale Pässe und Streuungen in alle Richtungen. So gab es in der ersten Halbzeit nicht wirklich irgendeine Torchance zu nennen und man trennte sich 0:0.
 
Die Mannschaft, die das erste Tor erzielen würde, werde auch als Sieger vom Platz gehen und so kam es dann auch. Hatte Waldkraiburg die Riesenchance zur Führung, als eine Spielerin alleine vor unserem Tor auftauchte, so konnte Franzi im Tor diese Chance noch glänzend vereiteln. Im Gegenzug hatte Chiara 5m alleine vor dem Tor die Möglichkeit zur Führung. Sie scheiterte aber ebenfalls. Als sich beide Mannschaften schon auf ein 0:0 einstellten, passierte fünf Minuten vor dem Ende doch noch etwas. Sonja schlug einen Freistoß halb links aus dem Halbfeld in den Sechzehner und Lauren lief wunderschön in diese Flanke und köpfte zur umjubelten 1:0 Führung ein.
 
Tja, so schreibt der Fussball immer wieder seine Geschichten. Genau an gleicher Stelle vor einem Jahr war Lauren die traurigste Spielerin auf dem Platz nach Ihrer roten Karte und heute durfte Sie sich als glücklichste Spielerin feiern lassen.
  
Torschützin:
Lauren Mörath 1x
 
Fazit:
Wirklich ein Grottenkick. Die Mannschaft war nicht wieder zu erkennen nach dem tollen Spiel letzte Woche gegen Grafing. Entweder waren alle noch im Sonntagsschlaf oder die Sonne scheinte zu stark, keine Ahnung. Jedenfalls mit solch einer Leistung holt man keinen Punkt mehr aus den letzten zwei Begegnungen der Vorrunde. Mädels ihr müsst echt eine Schippe drauf legen...

  

 

09.10.2011 Punktspiel:

FC Moos-Eittingermoos - TSV Grafing  5:4 (2:1)

 

Sensationeller Sieg gegen ungeschlagenen Tabellenführer
 
Für eine große Überraschung sorgte unsere junge U-17 gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TSV Grafing. Riesen Glück hatte man zu Anfang des Spiels, als Grafing alleine 4 mal auf unser Tor zulief und dabei nur einen Treffer erzielte. Hier war Franzi im Tor der große Rückhalt und entschärfte drei der vier Bälle. So lag man bis zur 15. Minute nur mit 0:1 im Rückstand. Vanessa konnte nach 20 Minuten den umjubelten 1:1 Ausgleich erzielen und Lauren ließ es nach 30 Minuten nochmal krachen. So ging man mit einem 2:1 Vorsprung in die Pause.
 
Die jungen Mädels machten es dann genauso wie gestern die Damen und kassierten sofort nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit den 2:2 Ausgleichstreffer. Überragend die Spielerin mit der Nr.14, die nie zu halten war (Sie erzielte auch alle 4 Treffer für Grafing). Jetzt war eigentlich schlimmstes zu befürchten, aber genau das Gegenteil trat ein. Ein Tor schöner als das andere wurde herausgespielt und so schraubte 2x Vanessa und 1x Franzi Schwager das Ergebnis sensationell auf 5:2 hoch. Das es trotzdem knapp werden würde, war mir ganz klar. Die letzte Viertelstunde war die Mannschaft mausetot. Kein Wunder, mussten unsere Leistungsträger der U-17 schon gestern bei den Damen ein hartes Spiel über 90 Minuten durchstehen und unsere jungen U-15 Spielerinnen am Freitag.
 
So war es nicht verwunderlich, dass Grafing noch bis auf 4:5 herankam und hätte das Spiel nur fünf Minuten länger gedauert, wären wir nicht als Sieger vom Platz gegangen. Der Gegner traf noch den Pfosten und lief noch zweimal alleine auf unser Tor zu. Im großen und ganzen ein glücklicher Sieg, der aber nicht unverdient war.
 
Torschützen:
Vanessa 3x
Lauren 1x
Franzi 1x
 
Fazit:
Echt sensationell, was unsere Mädels aus Eittingermoos spielen. Das war Leidenschaft pur bis zur letzten Sekunde. Unglaublich, was die Mädels jedes Wochenende leisten. Respekt, damit hat keiner gerechnet. Es werden aber auch andere Spiele kommen und da heißt es konzentriert weiter arbeiten und lernen. Die Kameradschaft ist wie immer spitze und es wächst etwas zusammen. Also immer dabei bleiben. Es sind auch wirklich gerne neue Spielerinnen und Trainer gesehen, die ambitioniert im Damen- und Mädchenfussball arbeiten wollen.
 

 

02.10.2011 Punktspiel:
TSV Neuried - FC Moos-Eittingermoos 0:12 (0:5)
 
Wahrscheinlich ein Sieg ohne Wert

 

Der Gegner aus Neuried konnte nur zu zehnt antreten und wollte das Spiel eigentlich schon absagen. Nach dieser Partie kann man sich auch vorstellen warum. Das ist nicht mal Kreisliga Niveau.

Aber genauso passten wir uns dieser Spielweise an und hatten in der ersten Halbzeit riesige Probleme mit Gegner und Kunstrasen bei 25 Grad. Trotzdem gelangen in der ersten Hälfte 5 Tore.

Nach der Pause wurde wenigstens einigermaßen Fußball gespielt und sehr schöne Tore herausgespielt. Mit 12:0 war der Gegner dann auch gut bedient.

 

Torschützen:

Vanessa Roß 4x

Lauren Mörath 3x

Sonja Ermair 2x

Chiara Rigano 2x

Franzi Schwager 1x

 

Fazit:

Über dieses Spiel möchte ich gar nichts sagen, da es sowieso aus der Wertung genommen wird.

Wie bei Poing letzte Saison geht es bei Neuried dieses Jahr weiter. Ich verstehe nur nicht, warum den Verantwortlichen das nicht schon vorher auffällt und so eine Mannschaft gar nicht erst gemeldet wird. Es ist einfach unfair wenn es andere Mannschaften gibt, die vielleicht aufsteigen hätten können und die um ein Jahr gebracht werden. Ich bin überzeugt, dass Neuried zurückziehen wird.

 

 

24.09.2011 Punktspiel:
FC Moos-Eittingermoos - JFG Alztal-Halsbachtal 5:2 (2:1)
  
Der erste Dreier unserer jungen U-17
  
Was waren das für dramatische und hochklassische Spiele im Meisterjahr der Bezirksliga 2009/2010 zwischen diesen beiden Mannschaften und die daraus resultierende Freundschaft.

Nicht wieder zu erkennen das Niveau am heutigen Spieltag. Riesig ist der Aderlass, den beide Mannschaften verkraften mussten und beide Vereine mit den selben Problemen zu kämpfen haben. 99er Jahrgänge und Anfängerinnen in beiden Mannschaften müssen schon in der Anfangsformation auflaufen. Da ist es also ganz normal, dass Fehler hüben wie drüben reihenweise produziert werden.
Aber nun zum Spiel: Bereits nach zwei Minuten konnte sich Chiara über rechts durchsetzen und markierte das 1:0. Dabei verletzte sich die Gästetorwartin so schwer, dass sie verletzt ausgewechselt werden musste. Auf diesem Weg gute Besserung. In der 10. Minute bereits der nächste Treffer nach einer schönen Ecke, als sich eine der kleinsten Spielerinnen (Vanessa) hochschraubte und zur 2:0 Führung einköpfte.

Das 3:0 markierte Lauren mit einem Elfmeter, als sie selbst im Strafraum gefoult wurde. Sie musste sogar zweimal verwandeln, da eine unserer Spielerinnen zu früh in den Strafraum lief. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Nach der Pause konnte wiederum Chiara einen Fehler der Gäste ausnutzen und zum beruhigendem 4:0 einnetzen. Die Gäste gaben aber nie auf und verkürzten in der 60. Minute auf 1:4. In der 65. Minute konnte nochmal Vanessa in bekannter Stürmermanier auf 5:1 abstauben. Wiederum der starken Nummer 7 von Halsbachtal gelang der 2:5 Anschlusstreffer in der 75. Minute, was auch gleichzeitig der Endstand war.

  

Torschützen:

Vanessa Roß 2x

Chiara Rigano 2x

Lauren Mörath 1x

  

Fazit und meine Meinung:

Nach zwei Spieltagen kann man festhalten, dass das Niveau in der Bezirksoberliga viel schwächer ist, als in den letzten Jahren. Alle Mannschaften haben mit den selben Problemen zu kämpfen. Es wird immer schwieriger Spielerinnen für die Vereine zu gewinnen. Unsere Mannschaft hat heute für ihre Verhältnisse wirklich sehr gut gespielt. Viel Luft nach oben gibt es aber leider nicht. Positiv ist das Verhalten und der Ehrgeiz, den wirklich alle Mädels haben. Darum macht es Spaß weiter zu trainieren und jede Spielerin kann noch viel lernen. Also dran bleiben...

  

  

18.09.2011 Punktspiel:
SV Saaldorf - FC Moos-Eittingermoos 4:2 (2:1)
 
Knappe Niederlage unserer jungen U 17 in Saaldorf
 
Bei strömenden Regen und trotzdem gut bespielbaren Boden hielt unsere junge Truppe gegen den starken Gegner aus Saaldorf gut mit. Schon in der 9. Minute gelang dem Gastgeber durch einen nicht berechtigten Elfmeter die 1:0 Führung. Selbst das kritische Publikum aus Saaldorf fand diesen Elfmeter sehr sehr schmeichelhaft. Doch zu aller Überraschung ließ sich unser Team nicht unterkriegen und Chiara gelang mit einem Sonntagsschuss aus spitzen Winkel unter die Latte der überraschende Ausgleich. Da waren gerade einmal 23 Minuten gespielt. Technisch war der Gastgeber unserer Mannschaft durchaus überlegen, kam aber nicht zu zwingenden Chancen. Es dauerte bis zur 36. Minute, als Saaldorf uns mit einem schönen Spielzug auseinander nahm und mit 2:1 in Führung ging. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
Gleich drei Minuten nach Wiederanpfiff schon fast der Nockout, da Saaldorf die 3:1 Führung erzielte. Die Mooser Mädels spielten und kämpften aber weiter gut mit und wiederum Chiara gelang nach schönem Pass von Lauren der 2:3 Anschlusstreffer. Leider konnte man dann keine zwingende Chance mehr herausspielen und Saaldorf machte noch das 4:2, was auch gleichzeitig der Endstand war. Alles in allem ein hochverdienter Sieg von Saaldorf.
 
Torschützin:
Chiara Rigano 2x
 
Fazit:
Anders als im letzten Aufeinandertreffen, hat Saaldorf absolut verdient gewonnen und alle Tore bis auf den Elfmeter (das war nicht nur ein Witz sondern eine Frechheit) sehr schön herausgespielt.
Trotzdem war ich positiv von unserer Mannschaft überrascht, dass sie so gut mitgespielt hat.
Wir können nur im Kollektiv und als Mannschaft punkten. Saaldorf hat noch so Ausnahmespielerinnen, die wir letztes Jahr auch hatten und wird bestimmt ganz oben mitspielen. Nochmals Gratulation zum Sieg an Saaldorf und meiner jungen Truppe zu so einem guten Spiel. Darauf lässt sich aufbauen und ich bin überzeugt das wir so nicht absteigen. 

  

  

04.09.2011 Testspiel:
SC Vierkirchen - FC Moos-Eittingermoos  5:2 (1:1)
  
Im ersten und einzigen Vorbereitungsspiel traf meine Befürchtung, dass es eine ganz schwere Saison wird, voll ein.

Mit gerade mal 11 Spielerinnen, keine Trainingseinheit, drei U-15 Spielrinnen und mit Ramona eine Anfängerin konnte man die erste Hälfte noch ausgeglichen gestalten, ja sogar in Führung gehen. Tanja setzte stark nach, so dass der Ball zu Lauren kam, diese Sonja mustergültig anspielte und schön das 1:0 erzielte. Die neuformierte Mannschaft versuchte wirklich alles um die Vorgaben zu erfüllen. Es schlichen sich aber trotzdem enorm viele Fehlpässe und falsches Stellungsspiel ein. So konnte Vierkirchen nach einem wiederholten Stellungsfehler noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Zu diesem Zeitpunkt war die Mannschaft schon sehr platt (kein Wunder ohne Training und die meisten gerade aus dem Urlaub zurück).

Nach der Pause kam der erwartete konditionelle Einbruch und Vierkirchen zog innerhalb 25 Minuten auf 5:1 davon. Nur einmal konnte sich die Mannschaft nennenswert ins Szene setzen und wiederum Sonja markierte den 2:5 Endstandtreffer.

 

Torschützin:

Sonja Ermair 2x

 

Kader: Franzi- Isabella- Melanie- Bianca- Lena- Ramona- Franzi Sch.- Lauren- Sonja- Chiara- Tanja

  

Fazit:

Die verwöhnten Jahre sind leider vorbei. Wir müssen eine komplett neue Mannschaft formen und die jungen Mädels schnell an die hohe Spielklasse heranführen. Ich hoffe, dass die Mannschaft zusammen wächst und in der Vorrunde den ein oder anderen Punkt holt. Sabrina fehlt an allen Ecken und Enden und ist hoffentlich in der Rückrunde wieder einsatzfähig.

Der Spaß und die sozialen Aspekte stehen auch weiterhin im Vordergrund. Also Kopf hoch und fleißig trainieren, ich bin überzeugt wir schaffen das und steigen nicht ab.